La molla

La molla – Innovativer Edelstahlschmuck.

Im Februar 1987 besucht die Architekturstudentin Tiziana Redavid in Turin die Fabrik eines Freundes, der Industriefedern herstellt. Die Produktionshallen sind bedeckt mit gewundenen filigranen Edelstahldrähten.
Schnell entdeckt sie die Ähnlichkeit zur afrikanischen Kunst und es entsteht der Gedanke, die industriellen Objekte als Schmuckstücke neu zu interpretieren.
Jedes Armband ist aus 97 Edelstahlfedern gefertigt, die sich angenehm und leicht dem Handgelenk des Trägers anpassen. 97 Federn für das Startjahr von „la molla“, 1997. Erstmalig wird das Armband in Paris präsentiert und schon nach kurzer Zeit entdecken auch die Modemetropolen London, New York, Tokio, Los Angeles und Moska „la molla“ für sich. Die Schöpferin stellt ihr Talent in jeder Saison neu unter Beweis und kreiert jede Kollektion mit ihrem einmaligen Gespür für Eleganz, Kraft, Kreativität und Ästhetik.

Anfrage senden!

La molla La molla La molla